· 

Ursache & Heilung von Hashimoto aus Seelensicht - Teil 4: So wirkt sich Wut und Aggression auf deinen Körper aus

Autoimmun-Erkrankung chronische Erkrankung feinfuehlig hochsensibel Ursache Heilung Hashimoto Seele Autoaggression Immunsystem Entwicklungstrauma Bindungstrauma Karma toxische Scham Demuetigung Vernachlaessigung Ueberlebensstrategie Kompensationsstrategie

 

 

Im Teil 1 "Was geschieht im Energiefeld?" und Teil 2 "Was geschieht bei einem Bindungstrauma?" dieses mehrteiligen Blog-Beitrages "Ursache & Heilung von Hashimoto aus Seelensicht" habe ich aufgezeigt, wie aus traumatischer Beschämung in deiner frühen Kindheit Seelen-Wunden entstehen.

 

Im Teil 3 "So entstehen aus Seelen-Wunden körperliche Krankheiten" hast du danach erfahren, wie sich aus der toxischer Scham in dir zuerst Wut und Aggression ausbilden. Und wie diese sich danach als die Wurzeln von körperlichen Krankheiten wandeln können.

 

Sofern du die ersten drei Teile dieses Blog-Beitrages noch nicht gelesen hast, empfehle ich dir dort zu beginnen. Denn dann wirst du den Inhalt dieses Blog-Beitrages klarer verstehen. Und dieses Wissen ist so wertvoll für deine Heilung, dass sich die Zeit dafür sicher absolut lohnt.

 

In diesem Blog-Beitrag wird es nun richtig körperlich, damit du be-greifen kannst, dass ein Bindungs- und Entwicklungstrauma nicht einfach "doof gelaufen" ist. Sondern dass es die Basis für deine Erkrankung sein kann. Dieses Verstehen kann dir helfen, die Weichen neu zu stellen. Damit du das Rad des Krankseins endlich wenden kannst. Und neu das Rad der Heilung anschwingen kannst.

 

 

Wie manifestiert sich Wut und Aggression im Körper?

Im Teil 3 "Wie aus einer Seelen-Wunde die Basis für körperliche Krankheiten entsteht" hast du gelernt, dass toxische Scham viel verdrängte, heisse Wut in dir erzeugt (hat). Wenn verdrängte heisse Wut körperlich wird, dann entstehen Mikroentzündungen. Mikroentzündungen sind wie kleine Brände, die sich lokal oder im ganzen Körper ausbreiten. Das ist die Basis von chronischen Erkrankungen generell.

 

Wird die heisse Wut weiter angefacht durch Scham und gleichzeitig weiter verdrängt aufgrund krankmachender Glaubenssätze und Verhaltensweisen, entsteht kalte Aggression. Wenn kalte, verdrängte Aggression körperlich wird, dann entsteht eine Autoimmun-Erkrankung.

 

Kampf und Flucht Erstarrung Ohnmacht Ueberforderung Wut Aggression Gefuehlskaelte Depression suizidal Lebenswille Lebensfreude Leichtigkeit Vertrauen Angst Panikattacken chronische Schmerzen Essstoerung Trauer Traurigkeit einsam fuehlen Anst vor Naehe

 

Denn eine Autoimmun-Erkrankung ist nichts anderes als eine Autoaggression, bei der die Zellen deines Immunsystems, andere Zellen deines Körpers angreifen. Sie wie Feinde behandeln. Und sie zerstören. Diese kalte, verdrängte Aggression in dir zerstört somit zuerst durch Selbsthass deine Psyche und danach durch die Autoimmun-Erkrankung deinen Körper.

 

Der ätherische Energiekörper ist die Seelen-Software für deinen Körper. Im Teil 1 "Was geschieht im Energiefeld?" hast du gelernt, dass hier auch der "Sitz" deiner eigenen Bedürfnisse ist. Wenn du diese ignorierst, weil du dich falsch fühlst, dann entsteht die Seelen-Wunde, die deinen Körper früher oder später krank macht.

 

Das Tor des ätherischen Energiekörpers ist das Kehlchakra. Vielleicht erinnerst du dich, dass du als Kind oft ein Thema mit den Mandeln hattest? Oder vielleicht hattest du (oder hast immer noch) häufige Infekte, Entzündungen und geschwollene Lymphknoten im Hals-Rachen-Kehl-Bereich? Vielleicht verschlug es dir auch regelmässig die Sprache bei einem grippalen Infekt?

 

Das alles deutet einerseits auf ein Ungleichgewicht im Kehlchakra hin. Und andererseits, dass dein Immunsystem ständig am Kämpfen war. Und dadurch früher oder später in ein Ungleichgewicht kippte. Weil die (scheinbare) Bedrohung einfach nicht aufhören wollte. Und das wiederum ist ebenfalls eine Basis für die Autoimmun-Erkrankung.

 

Das Immunsystem besteht nicht aus einem System, wie man oft annimmt. Es sind mehrere Systeme, die miteinander und ineinander arbeiten, um dich gesund zu halten. Bei einer Autoimmun-Erkrankung geht ein Teil davon in die Unteraktivität oder Starre und kann dich dann nicht (ausreichend) vor einer Infektion mit Viren, Bakterien oder Parasiten schützen. Ein anderer Teil ist jedoch krankhaft hochgefahren und greift deine eigenen Körperzellen an, weil es nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheiden kann. Es ist im Kampfmodus "hängen geblieben".

 

 

Und was hat das mit Hashimoto zu tun?

Vielleicht erkennst du nun immer klarer, wie Seele, Psyche (= Mentales und Emotionales) sowie dein Körper ein Ganzes darstellen. Alles ineinander geht und sich gegenseitig widerspiegelt: Du als feinfühlige Frau mit Hashimoto bist nicht ein System, sondern bestehst aus acht ineinandergeschachtelten Körpern.

 

ganzheitlich holistisch Energiesystem Energie-Heilarbeit Morbus Basedow Reizdarm Mikroentzuedungen Seelen-Wunde eigene Beduerfnisse leben Mandelentzuendung gripaller Infekt Hals-Nasen-Rachen-Infekte Sprache verschalgen geschwollene Lymphknoten Allergien

 

Ein Teil deines Systems ist erstarrt: Du hast aufgehört, dich selbst ernst zu nehmen. Deinen Bedürfnissen Raum zu geben. Deine Wahrheit zu sprechen. Und ein anderer Teil deines Systems ist krankhaft hochgefahren: Du zerstörst dich selbst durch Selbsthass und einer körperlichen Autoaggression.

 

Bei Menschen mit der anderen Autoimmun-Erkrankung der Schilddrüse, dem Morbus Basedow, war die toxische Beschämung vermutlich nicht so heftig wie bei Menschen mit Morbus Hashimoto. Bei den ersteren hat keine Erstarrung des Systems stattgefunden. Doch ist das System in Fall von Morbus Basedow im Kampf & Flucht-Modus stecken geblieben. Deshalb hat die Schilddrüse hier eine Überaktivität. Bei Menschen mit Hashimoto wurde aufgrund von Erstarrung das ganze System stark runter gefahren.

 

Bei der Hashimoto Thyreoiditis weiss man, dass sie mit einer Überaktivierung der Schilddrüse beginnt und dann erst in die Unterregulierung geht. Das widerspiegelt den Trauma-Weg: Zuerst kommt der Kampf & Flucht-Modus. Und wenn das alles nichts bringt, dann kommt die Erstarrung. Erstarrung ist immer der letzte Teil des Weges bei einem Trauma. Wenn alles hoffnungslos scheint.

 

 

Wann beginnt eine Autoimmun-Erkrankung wie Hashimoto?

Viele feinfühlige Frauen berichten, dass bei ihnen Hashimoto begonnen hat, als sie eine Hormon-Umstellung (z.B. Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahren) hatten oder in einer sehr stressigen Lebensphase (z.B. Trennung, Tod eines lieben Menschen) waren. Beide Situationen sind für deinen Körper Stress pur. Es ist somit so, dass bei einem grossen Stresspegel die Autoimmun-Erkrankung gestartet hat. Doch wieso geschieht das nicht bei allen?

 

Es ist leider so, dass toxische Scham für dein ganzes System purer Stress ist. Und da der Stress seit deiner frühen Kindheit anhält, ist es ein immenser chronischer Stress. Vermutlich hast du lange nichts davon gemerkt, weil dein ganzes System das Ganze zu kompensieren versucht hat. Doch bei einer zusätzlichen Stressbelastung wie oben erwähnt, kann dein System nicht mehr kompensieren. Und das Ganze kippt. Das Fass läuft über. Und so nimmt die Autoimmun-Erkrankung ihren scheinbaren Anfang.

 

Selbsthass Gesundheits-Fass laeuft ueber Schilddruesen-Unterfunktion Schilddruese-Ueberfunktion Hoffnungslosigkeit Hormon-Umstellung Pubertaet Schwangerschaft Wechseljahren Stressphase schwerer Verlust Trennung Tod Seelen-Blockade Energie-Blockade

 

Aber der wahre Anfang war, als das Trauma sich in die Seele gefressen hat. Das Trauma durch die toxische Beschämung, wie ich das im Teil 2 "Was geschieht bei einem Bindungstrauma?" beschrieben hatte. Das war der eigentliche Startschuss für deine Autoimmun-Erkrankung wie Hashimoto. Das Trauma hat sich über die krankmachende Glaubenssätze, Verhaltensmuster und verdrängten Emotionen seinen Weg bis zur körperlichen Krankheit gebannt.

 

 

Was nützt mir dieses Wissen um Trauma als Ursache?

Es ist heftig, ich weiss. Und doch ist es wichtig, dass du als feinfühlige Frau mit Hashimoto oder einer anderen Autoimmun-Erkrankung diese Zusammenhänge verstehst. Denn nur, was du verstehst, kannst du gezielt ändern.

 

Es ist zudem wichtig, dass du anerkennst, dass du in deiner frühen Kindheit etwas Traumatisches erlebt hast. Etwas, was dein Überlebenssystem damals nicht als handhabbar empfunden hat. Und dass das damals für dich so heftig war, dass du auch den letzten Weg des Trauma-Weges bis hin zur Starre gegangen bist.

 

Mir ist es aber auch wichtig, dass du verstehst, dass es hier nicht darum geht, irgendjemandem die Schuld dafür zu geben. Du hast nie etwas falsch gemacht als Kind! Und deine Eltern oder andere Bezugspersonen haben mit aller grösster Wahrscheinlichkeit, das was sie getan haben, nicht bewusst getan.

 

Wenn du als Kleinkind Beschämung in diesem krankmachenden Ausmass erfahren hast, dann vermutlich weil deine Bezugspersonen selbst als Kleinkinder traumatisierend beschämt wurden. Trauma ist leider ein krankmachender Teufelskreis auf vielen Ebenen. So bitte ich dich einerseits sanft mit dir zu sein und die Selbstverantwortung für dich und deine Gesundheit ganz zu dir zu nehmen.

 

krankmachender Glaubenssatz Verhaltensmuster verdraengte Emotion Krankheit Genesungsprozess Selbstwert Schuldgefuehle Schuldzuweisung krankmachender Teufelskreis Heilungsweg InnenWandel Heilung von Innen KoerperUnterstuetzung Seelenheilung Seelenbotschaft

 

Und gleichzeitig auf Schuldzuweisungen zu verzichten. Schuldzuweisungen machen die ganze Sache nur noch schwieriger und führen nie zu einer Heilung. Denn was geschehen ist, kannst du nicht rückgängig machen. Durch Schuldzuweisungen bleibst du in der alten Geschichte hängen. Und feuerst damit immer wieder deine Aggressionen an. Und damit auch dein Krankwerden.

 

Da du jetzt dieses Wissen hast, bist du in der Lage vorwärts zu schauen und gezielte Massnahmen zu treffen, um dich zu heilen. Wie ein entsprechender Heilungsweg aussehen kann, zeige ich dir in den nächsten Teilen dieses mehrteiligen Blog-Beitrages auf. Abonniere gerne meinen Newsletter, damit ich dich direkt informieren kann, wenn der nächste Blog-Beitrag veröffentlicht ist!

 

Und wenn du gleich mit deinem Heilungsprozess loslegen magst, dann schau dir gerne mein Online-Einzelprogramm "Neustart Gesundheit" an. Denn dort gehen wir gemeinsam deine Seelen-Heilung und KörperUnterstützung an, die du ganz individuell brauchst, um das Rad des Gesundwerdens anzufeuern. Ich freue mich, wenn ich dich auf deinem Genesungsweg begleiten darf!

 

Herzlichst

Dr. Manuela Lamberti

 

P.S.: Hat dir dieser Blog-Beitrag gefallen? Was nimmst du für dich mit? Ich freue mich, wenn du mir das unten in den Kommentaren schreibst!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0