So unterstützt dich Meditation bei deiner Heilung!

 

 

Als hoch-traumatisiertes Kind einer hoch-traumatisierten Mutter war ich seit meiner Zeugung dauernd von Stresshormonen durchflutet. Ein solcher chronischer Stress ist die Ursache von Autoimmun- und anderen chronischen Erkrankungen und Erschöpfung. Doch bevor es bei chronischem Stress zu körperlichen Symptomen kommt, zeigen sich psychische Störungen wie zum Beispiel ständige Trauer, Suizidgedanken, Depressionen, unterdrückte Wut und Aggressionen, Angstzustände, Essstörungen, Perfektionismus, Kontrollwahn und immer auch ein "Dauerrattern" im Kopf.

 

Als ich mit 25 Jahren meine Masterarbeit an der ETH Zürich begann, lief ich bereits seit einem Jahr an der Grenze zu einem Burnout. Und so spürte ich intuitiv, dass ich irgendetwas machen musste, um mich auf einer tieferen Ebene zu entspannen. Damals bot der Sportverein der ETH Zürich ein breites Angebot an Entspannungs-Methoden an. Die meisten über Mittag, so dass ich mich durch das gesamte Angebot durchprobierte. Hängen blieb ich bei der klassischen Sitz-Atem-Meditation.

 

 

Wieso war Meditation für mich so wertvoll?

Ich war damals noch sehr in einer inneren Starre, was bei hoch-traumatisierten Menschen oft der Fall ist. Und so war das Sitzen während der Meditation für mich anstrengungslos. Zudem realisierte ich schon bald, dass diese Meditationsübung unter anderem wertvoll war, weil ich sie überall ausüben konnte - ohne grosse Investitionen in irgendwelche Sporttools.

 

So ging ich ab dann ein Mal pro Woche über Mittag meditieren. Bald stellte ich erstaunt fest, dass mein Denken sich beruhigte. Die lähmenden Gedankenkarussells liefen mehr und mehr aus. Das war so WUNDERvoll. So entlastend. Erst im Rückblick realisierte ich da überhaupt, dass ich vorher diese Endlos-Gedanken-Schlaufen hatte, die mich immens belasteten.

 

So war ich immer motivierter, dran zu bleiben. Es zog mich auch zu immer regelmässigerem Meditieren und auch längeren Meditationskursen. Und je öfter und länger ich meditierte, desto mehr Heilung von Innen fand in mir statt.

 

Irgendwann verschwanden nach und nach meine psychischen Störungen wie Ess- und Angst-Störungen sowie die belastenden Emotionen wie meine regelmässig explodierende Wut. WUNDERsamerweise verschwanden später auch nach und nach meine körperlichen Symptome wie Verdauungsbeschwerden, chronische Schmerzen oder Migräneanfälle.

 

Das alles war für mich wie ein Wunder. Doch das WUNDERsamste war die Erkenntnis, dass diese Heilungen massgeblich durch meine Meditationspraxis und die damit zusammenhängende Heilung von Innen geschahen. Erst viel später, verstand ich die drei wesentlichen Elemente, wie Meditation die Heilung unterstützt. Diese Erkenntnisse zeige ich dir im folgenden auf. Und am Schluss findest du zwei meiner Meditationen als Geschenk für dich!

 

 

Was ist eigentlich Meditation?

Meditation ist eine gezielte Technik, um die Achtsamkeit zu schärfen. Dafür gibt es verschiedene Methoden. Allen gemeinsam ist der bewusste Fokus auf ein Meditations-Objekt.

 

Meditation bedeutet somit nur, sich während einer gewissen Zeit bewusst auf ein definiertes Objekt zu fokussieren. Nicht mehr und nicht weniger. Und das kannst du überall und in jeder Stellung machen. Es ist somit nicht nötig, dafür unbequem im Lotussitz auf dem Boden zu sitzen. Und es ist nicht einmal nötig, dafür die Augen zu schliessen. Obwohl das zu Beginn hilfreich sein kann.

 

Ich meditiere mittlerweile zuhause bequem in meinem Ohrsessel. Oder an anderen Orten auf einen gewöhnlichen Stuhl. Oder in der Natur auf einer Bank oder einem Stein etc. Und ich empfehle dir sogar, auf einen Stuhl oder einem Sessel zu meditieren. Denn so hast du die Füsse auf dem Boden, was dich sehr bei der Erdung unterstützen kann. Mehr dazu, wie wichtig Erdung ist, findest du weiter unten.

 

 

Wieso ist die Schärfung der Achtsamkeit wertvoll?

Wenn deine Achtsamkeit nicht geschärft ist, dann siehst du die Dinge nicht so, wie sie wirklich sind. Du erlebst dann etwas, gehst aber in deiner Wahrnehmung nicht tief rein, denn dein Verstand reagiert dann im Unbewussten mit „Automatik-Programmen“.

 

Bei diesen Automatik-Programmen versucht dein Verstand das soeben Erlebte, Gesehene, Gehörte etc. mit vergangenen, sicheren Erfahrungen in Übereinstimmung zu bringen. Schafft er das nicht, bricht Stress aus. Um eine Stress-Erfahrung zu vermeiden, ist es für deinen Verstand somit immens wichtig, die Erfahrung als bekannt und ungefährlich einzustufen. Mehr möchte dein Verstand gar nicht erreichen.

 

Deswegen geht deine Wahrnehmung normalerweise nicht sehr tief. Und es findet nur ein „Schubladisieren“ der aktuellen Erfahrung in eine bestehende „Schublade“ mit vergleichbaren Erfahrungen statt. Fürs blosse Überleben ist nichts weiteres nötig. Doch um dich zu heilen und weiter zu entwickeln sowie um aus deiner engen Trauma-Denk-Box hinaus zu treten, ist mehr nötig… Und zwar eine viel tiefere Achtsamkeit.

 

 

Was ist die Wirkung einer „geschärften“ Achtsamkeit?

Eine geschärfte Achtsamkeit ist wie eine starke Taschenlampe. Das möchte ich dir mit einem kleinen Beispiel aufzeigen:

 

Wenn du bei dir in den dunklen Keller gehst und das Licht nicht einschaltest, dann könntest du dir einreden, dass der Keller leer, aufgeräumt und geputzt ist. Wenn du hingegen eine kleine Taschenlampe anmachst, erkennst du, dass ein paar alte Möbelstücke herumstehen, die dir den Weg versperren. Wenn du eine stärkere Lampe anmachst, erkennst du zusätzlich, dass neben den grossen Möbelstücken noch viel Ramsch-Zeugs vorhanden ist. Und wenn du eine richtig starke Lampe anmachst, erkennst du sogar den Staub auf den Möbeln und bis in alle Ecken und Ritzen hinein.

 

Und erst, wenn du diesen ganzen Gerümpel und Dreck siehst, bist du in der Lage, deinen Keller wirklich aufzuräumen und zu reinigen.

 

 

 

 

Und die Schärfung der Achtsamkeit bewirkt genau dasselbe: Je mehr du deine Achtsamkeit schärfst, desto mehr bist du in der Lage, die Schatten in dir zu erkennen. Mit "Schatten" meine ich deine Seelenwunden, verdrängten Emotionen, krankmachenden Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die aus traumatischen Ereignissen entstanden sind und dich heute noch in einem gesundheitlichen Ungleichgewicht halten. Diese Schatten sind also der Grund, wieso du krank, ängstlich, dumpf, unglücklich etc. bist.

 

Das Wunderbare ist, dass wenn du deine Schatten erkennst und annimmst, dass dann automatisch ein Prozess in Richtung Genesung, Leichtigkeit, Freude, Lebendigkeit und Vertrauen initialisiert wird. Und deshalb ist eine geschärfte Achtsamkeit so wichtig und die Voraussetzung für deine Heilung von Innen.

 

Die Heilungsprozesse, welche eine geschärfte Achtsamkeit ermöglicht, können noch verstärkt werden, wenn während einer Meditation gezielte Heil- und Klärungsimpulse gesetzt werden. So wie das bei meinen Visualisierung-Reisen der Fall ist.

 

 

Was sind Visualisierung-Reisen?

Bei den Visualisierung-Reisen wirst du durch eine Stimme plus/minus während der ganzen Meditation hindurch durchgeführt. Und zwar in dein Innenleben hinein. Visualisierung-Reisen arbeiten somit mit inneren Bilder. Und diese sind höchst wertvoll und kraftvoll.

 

Denn dein Verstand kann nicht zwischen „Realität“ und „Ausgedachtem“ unterscheiden. Und so erlebt dein System, das was du auf der Visualisierung-Reisen erlebst als Wirklichkeit.

 

Da du während einer Visualisierung-Reise bewusst dabei bist, weisst du auch während der ganzen Zeit, was abläuft. So kannst du jederzeit selber entscheiden, wie tief du gehen möchtest. Das ist besonders für traumatisierte Menschen wichtig und wertvoll.

 

 

Lass uns zusammenfassen, wieso Meditation heilsam ist

1. Grund: „Lichteinschalten“

Ich habe weiter oben beschrieben, dass eines der Hauptwirkungen der Meditation die Schärfung der Achtsamkeit ist. Durch dieses „Lichteinschalten“ in dir, bist du in der Lage, deine Schatten zu erkennen und anzunehmen. Und dieses Wahr- und Annehmen startet einen tiefgreifenden Heilungsprozess in dir.

 

 

2. Grund: Tiefe Entspannung

Während einer Meditation - und noch intensiver während einer Visualisierung-Reise - beschäftigst du deinen „Denker“, d.h. deinen Verstand, mehr oder weniger die ganze Zeit. Und das ist ein weiterer wesentlicher Grund, wieso Meditieren so heilsam ist.

 

Denn normalerweise wandert dein „Denker“ die ganze Zeit umher. Und er "plappert" ständig und sagt dir, was gut und was nicht gut ist. Und am liebsten hängt er sich an jeden Satz an, den er hört oder selber denkt, und bauscht diesen mit einer dramatischen Geschichte oder Bewertung auf… Diese Dramen und Gedankenkarussells im Kopf kennst du sicher auch, oder?

 

Das Wunderbare ist, dass sich dein Denken durch die Meditation stark beruhigen kann. Und da deine krankmachenden Gedanken die eigentliche Ursache von Stress sind, entspannt sich dann dein ganzes System. Das ist extrem wertvoll, denn dann können deine Selbstheilungskräfte aus dem Vollen schöpfen. Und nur dann. Liess dazu auch gerne meinen Blog-Beitrag "Zwei tiefgreifende Empfehlungen zur Stärkung deines Immunsystems".

 

 

3. Grund: Heil- und Klärungsimpulse

Ein grosser Vorteil einer Visualisierung-Reise ist, dass zusätzlich gezielte Heil- und Klärungsimpulse gesetzt werden können. Und in der Tat ist es so, dass ich meine energetische Heilarbeit hauptsächlich über solche (individuelle) Visualisierungsreisen ausübe. Denn sie können extrem tiefgreifend sein.

 

Doch was sind gezielte Heil- und Klärungsimpulse? Du hast weiter oben erfahren, dass dein Verstand nicht zwischen „Realität“ und „Ausgedachtem“ unterscheiden kann. Und so ist es zum Beispiel möglich, in einer Visualisierung-Reise eine schöne Emotion wie Freude hervor zu holen. Und das obwohl dein Leben im Moment vielleicht schwierig ist und du dadurch im Alltag selten Freude erlebst.

 

Das Hervorholen solcher schönen Emotionen ist so wertvoll, weil dies hoch-schwingende Energien sind. Und hoch-schwingende Energien unterstützen dich kraftvoll darin, in mehr Leichtigkeit und Freude hinein zu gehen.

 

 

 

 

Dabei sind Leichtigkeit und Freude die „Sprungbretter“ und „Motoren“ für eine heilsame Veränderung. Und so kannst du dir solche „Sprungbretter“ und „Motoren“ immer wieder in einer Visualisierung-Reise erschaffen. Dadurch kannst du deinen Veränderungsprozess aus deinem vielleicht eher schwierigen in ein nährendes und gesundes Leben vereinfachen. Oder erst ermöglichen.

 

Dies ist nur ein Beispiel von vielen. Heilimpulse können mit allen hoch-schwingenden Emotionen wie Liebe, Freude, Klarheit etc. gesetzt werden.

 

Klärungsimpulse andererseits können mit gezielten Fragen während einer Visualisierung-Reise gesetzt werden. Diese Fragen sollen nämlich nicht von deinem Verstand beantwortet werden, sondern von deinem „Innersten“ - deiner Seele. Und das ist möglich, weil du während einer Visualisierung-Reise in einem entspannten Zustand bist, bei dem dein Verstand sozusagen im „Dämmerschlaf“ ist.

 

Durch solche Klärungsimpulse kannst du zum Beispiel erkennen, was deine wirklichen innersten Bedürfnisse sind und dein Leben danach ausrichten. Und das ist die Basis für deine Genesung und ein nährendes Leben. Denn deine innersten Bedürfnisse sind deine ureigenen Wegweiser dahin.

 

 

Was solltest du als feinfühlige Frau mit einer chronischen Erkrankung beachten?

Um eine kontinuierliche Heilung von Innen übers Meditieren zu erreichen, ist es wichtig, dass du eine Meditations-Technik und -Frequenz wählst, die für traumatisierte Menschen geeignet sind. Denn wenn sich zu viele deiner Schatten auf einmal zeigen, könnte dich das überfordern.

 

Es ist somit wichtig, dass sich deine Themen langsam und sanft aus deinem Unterbewusstsein in dein Tagesbewusstsein bewegen. Diese Art der Heilung von Innen braucht ihre Zeit, ist dafür umso sanfter und nachhaltiger. Schenke dir diese Zeit für deine Heilung!

 

Wichtig ist auch, dass die Meditationsart, die du wählst, dich bei der Verbindung mit dir selbst unterstützt. Die klassische Atem-Meditation kann leider das Gegenteil bewirken, wenn sie zu oft und/oder mit einer falschen Ausrichtung angewendet wird. Deshalb ist sie nicht für alle oder zu jedem Zeitpunkt auf deinem Heilungsweg empfehlenswert.

 

Wenn du unsicher bist, welche Meditation für dich geeignet ist, dann lasse dich gerne begleiten. In meinem Online-Einzelcoaching-Paket "Seelen-Clearing" sowie

Online-Einzelprogramm "Neustart Gesundheit" sind Meditationen wesentliche Bestandteile meiner Begleitung.

 

 

Meine Heil-Meditationen für dich!

Meine Meditationen sind heilsame und tiefgreifende Visualisierung-Reisen und speziell für feinfühlige Frauen mit Autoimmun- und anderen chronischen Erkrankungen oder Erschöpfung geeignet.

 

Hier stelle ich dir zwei davon vor, die ich dir für deine Heilung von Innen schenke. Probiere sie aus und erfahre dadurch die wundervolle Heilkraft von traumasensiblen Meditationen.

 

 

Meditation "Erdung"

Wenn du geerdet bist, dann ist das so, als ob du an eine Lebenskraft-Tankstelle angeschlossen bist. Das ist somit die Basis, um deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und aus deiner Erschöpfung herauszutreten.

 

Meine Visualisierung-Reise „Erdung“ hilft dir dabei in tiefen Kontakt zu dir selber zu gehen. Und lässt dich erfahren, welche wundersame Kraft in dir entsteht, wenn du wirklich geerdet bist.

 

Diese Heil-Meditation "Erdung" steht dir kostenlos auf meinem YouTube-Kanal zur Verfügung. Klicke einfach auf den unten stehenden Button, um hier einzutauchen!

Meditation "Gesunde Grenzen"

Traumatische Erfahrungen in der frühen Kindheit lösen immer deine Grenzen auf. Grenzenlos wirst du immer wieder Grenzüberschreitungen erfahren. Und immer kränker werden.

 

Klare und gesunde Grenzen sind deshalb eine wertvolle Basis, um einen Wendepunkt in ein gesundes und nährendes Leben hinein zu schaffen.

 

Meine Visualisierung-Reise "gesunde Grenzen" unterstützt dich, deine eigenen Grenzen zu erfahren und zu stärken. Lasse dich durch diese Heil-Meditation überraschen, welche Grenzen du hast und wie wertvoll sie für dein gesundes und nährendes Leben sind.

 

Auch die Heil-Meditation "gesunde Grenzen" steht dir kostenlos auf meinem YouTube-Kanal zur Verfügung. Klicke einfach auf den unten stehenden Button und mache damit einen grossen Schritt in Richtung Neustart Gesundheit!

Gerne lade ich dich ein, in beiden Visualisierens-Reisen einzutauchen und dich von meiner Stimme in deine innersten Heil-Räume hinein begleiten zu lassen. Schenke dir damit Heilung, Klärung und ein tiefes Genährtsein.

 

Herzlichst

Dr. Manuela Lamberti

 

P.S.: Hat dir dieser Blog-Beitrag gefallen? Was nimmst du für dich mit? Ich freue mich, wenn du mir das unten in den Kommentaren schreibst!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0